Wer schön sein will, muss leiden

Nach fast vier Jahren wagt es unsere Reporterin Kathrin Rubow nochmal, sich die Brüste klopfen zu lassen. Und nicht nur das. Khun Gung wird auch ihren Po straffer klopfen. Dann gehts zur Gesichtshaarentfernung nach Chinatown. Wer schön sein will muss bei diesen Methoden auf jeden Fall leiden …

IMG_8107

Reporterin Kathrin Robow mit Mrs. Khemika Na Songkhla

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… und darf tief ins Portmonnaie greifen: Die Behandlung der Brüste kostet für zwei Sitzungen 460 Euro und dauert 15 – 20 Minuten. Die Behandlung des Pos kostet für vier Behandlungen 1.300 Euro.

IMG_8105

Die Lady mit den schlagfertigen Händen und einem Hang zu extravaganten Outfits macht ihren Job schon seit über 30 Jahren.

Die Haarentfernung ist dagegen ein Schnäppchen: Für ca. vier Euro bekommt haarlose Gesichtshaut.

Wie schmerzvoll und vor allem wirksam diese Behandlungsmethoden wirklich sind, erfahren Sie demnächst bei RTL Explosiv.

IMG_8103

In Bangkoks Chinatown kann man sich die Gesichtshaare mitten auf dem Gehsteig entfernen lassen.