Wer schön sein will, muss leiden

Nach fast vier Jahren wagt es unsere Reporterin Kathrin Rubow nochmal, sich die Brüste klopfen zu lassen. Und nicht nur das. Khun Gung wird auch ihren Po straffer klopfen. Dann gehts zur Gesichtshaarentfernung nach Chinatown. Wer schön sein will muss bei diesen Methoden auf jeden Fall leiden …

IMG_8107

Reporterin Kathrin Robow mit Mrs. Khemika Na Songkhla

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… und darf tief ins Portmonnaie greifen: Die Behandlung der Brüste kostet für zwei Sitzungen 460 Euro und dauert 15 – 20 Minuten. Die Behandlung des Pos kostet für vier Behandlungen 1.300 Euro.

IMG_8105

Die Lady mit den schlagfertigen Händen und einem Hang zu extravaganten Outfits macht ihren Job schon seit über 30 Jahren.

Die Haarentfernung ist dagegen ein Schnäppchen: Für ca. vier Euro bekommt haarlose Gesichtshaut.

Wie schmerzvoll und vor allem wirksam diese Behandlungsmethoden wirklich sind, erfahren Sie demnächst bei RTL Explosiv.

IMG_8103

In Bangkoks Chinatown kann man sich die Gesichtshaare mitten auf dem Gehsteig entfernen lassen.

 

Busenwunder durch Brüsteklopfen


Haben Sie schon mal gehört, dass man sich die Brüste groß oder wahlweise auch klein SCHLAGEN lassen kann? Wer große oder kleine Brüste haben möchte oder ein schmaleres und schöneres Gesicht, muss sich nicht mehr unters Messer legen, sondern nur einige Schläge in Kauf nehmen. Eine Thailänderin in Bangkok behauptet das zumindest und ist wohlgemerkt die einzige Frau auf der Welt, die diese Technik beherrscht. Die spinnen, die Thais? Unsere Reporterin Kathrin Rubow hat sich getraut und den Selbsttest gemacht.

Große Brüste durch Klopfen

Große Brüste durch Klopfen

Frau Khemmikka Na Songkha praktiziert seit 25 Jahren. Die Technik hat sie von ihrer Oma erlernt – und ohne Musik geht bei ihr gar nichts: „Damit die Kunden keine Angst haben und den Schmerz vergessen.“ Angeblich sind nur vier Behandlungen im Gesicht á fünfzehn bis zwanzig Minuten notwendig, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Kosten: 720 Euro. Trotz Musik eine schmerzhafte Angelegenheit, so Kathrin.

"Eine schmerzhafte Angelegenheit"

„Eine schmerzhafte Angelegenheit“

Um die Technik zu beherrschen hat die  44-jährige Thailänderin 22 Jahre lang geübt. An Freunden und auch an sich selbst. Khemmikka Na Songkha bildet auch Leute aus, die ihre Kunst weiterführen sollen. Aber nur insgesamt zehn Personen sollen die Kunst des Brust- und Gesichtsklopfens erlernen,  damit der Beruf etwas ganz besonderes bleibt.

Reporterin Kathrin Rubow beim Gesichtsklopfen

Reporterin Kathrin Rubow beim Gesichtsklopfen

Bei der Brusttherapie müssen die Patientinnen nur zwei Tage behandelt werden. Und das auch nur für fünfzehn bis zwanzig Minuten. Die Kosten liegen hier bei ca. 440 Euro. Auch unsere Reporterin hat sich die Brüste klopfen lassen – das Ergebnis: ganze 2,5 cm mehr Brustumfang. Und das nach nur zehn Minuten Behandlung – allerdings: das Ergebnis hielt nur zwei Wochen an.

Dicke Brüste für 2 Wochen

Dicke Brüste für 2 Wochen