Jobtausch: Schweizer Bauern in Indien

In der vierten Folge reisen die Landwirte Philipp Eisenhut und Andrea Eggenberger aus Gams SG nach Indien und tauschen ihren Arbeitsplatz mit den Bauern Vishal Dahiya und Amit Kumar. Handarbeit versus Hightech, Hitze versus Schnee – wer schlägt sich im fremden Arbeitsumfeld besser?

bauern_indien_span8

Philipp Eisenhut lernt, wie man aus Kuhfladen Brennmaterial formt

Im indischen Rohat, 50 Kilometer von der Millionenstadt Neu-Delhi entfernt, liegt der Hof von Dharam Dahiya, 62. Gearbeitet wird hier, nur mit Hacken und Sensen bewaffnet, täglich und auch bei Temperaturen von über vierzig Grad. Kein Wunder, stossen die beiden Schweizer Philipp Eisenhut, 21, und Andrea Eggenberger, 41, hier schnell an ihre körperlichen Grenzen. Für Philipp ist der Jobtausch auch kulturell eine Herausforderung – der Jungbauer hat die Schweiz bislang noch nie verlassen.

20150523_152448-1

Philipp Eisenhut und Andrea Eggenberger werden von ihrem Chef in die indischen Bräuche und Sitten eingeführt

Auch die beiden indischen Bauern Vishal Dahiya, 30, und Amit Kumar, 27, verlassen für den Jobtausch zum ersten Mal im Leben ihre Heimat. Auf dem Milchbetrieb von Christian Eggenberger, 48, erleben die beiden eine fremde Kultur und lernen viel über die fortschrittliche Technik auf dem Schweizer Bauernhof. Beide Jungbauern hoffen, etwas vom Know-how zurück in ihre Heimat bringen zu können, um die Arbeit dort zu erleichtern.

Schweiz versus Indien: In beiden Ländern steht Feld- und Stallarbeit an – doch die Umsetzung und die Umgebung sind grundverschieden.

20150519_173613

Die beiden indischen Bauern Vishal Dahiya und Amit Kumar

In Kambodscha kettete Mutter ihr Kind an

Eine Mutter hat ihr kleines Kind in Kambodscha  stundenlang zu Hause angekettet, während sie zur Arbeit ging. 
Das vierjährige Mädchen ist nach der Anzeige von Nachbarn in einer ländlichen Provinz befreit worden. Die Adoptivmutter sagte, sie hätte Sorge gehabt, dass das Kind sonst aus dem Haus läuft. 
Das Kind wurde in ein Kinderheim gebracht. Die Mutter wurde lediglich verwarnt, aber nicht festgenommen.

Die vierjährige Pee Chantha (rechts) mit einer Freundin im Kinderheim

Die vierjährige Pee Chantha (rechts) mit einer Freundin im Kinderheim

Im Kinderheim

Im Kinderheim