ALEXANDER GRAWE
reporter | producer

Alex

„Asien werde ich wahrscheinlich nie ganz verstehen. Aber vielleicht ist das auch gut so, denn so bleibt man neugierig und hält die Augen offen. Seit 15 Jahren produziere ich fürs Fernsehen. Dazu gehören Reisedokumentationen wie “Voxtours” aber auch klassische Nachrichten wie zum Beispiel die Tsunami Berichterstattung. In einer fremden Kultur Produktionen zu realisieren, ist oft eine Herausforderung, insbesondere wenn es um größere Formate wie zum Beispiel Reality-Shows geht. Aber genau das macht mir besonders viel Spaß: Mit anderen meine Faszination fürs ‚Fremde’ teilen.“

Alexander Grawe ist Absolvent der Fernsehakademie in München und Stipendiat der Heinz-Kühn-Stiftung. Neun Jahre lang hat er als fest angestellter Autor/Reporter für RTL Television in Köln gearbeitet. Bei zahlreichen Auslandsproduktionen wie zum Beispiel in Brasilien, Südafrika, Tansania und Grönland hat er viele Erfahrungen gesammelt. Insbesondere für Asien ist er Experte – seit über zehn Jahren bereist er die Region als Journalist.
Seit drei Jahren arbeitet Alexander Grawe als selbstständiger Producer mit Sitz in Bangkok/Thailand.
Alexander Grawe arbeitet seit 2004 als TV producer in Bangkok/Thailand.

 

CHRISTINA GRAWE
reporter | producer

Christina

„Richtig glücklich bin ich, wenn ich merke, dass meine Berichterstattung etwas bewirken kann! Wenn es mir gelingt, anderen Menschen meine Sicht der Dinge so zu vermitteln, dass es sie berührt. Zuschauer und Leser zum lachen oder zum weinen zu bringen, zum fluchen oder zum schmunzeln.“

Nach Studium und RTL Volontariat hat Christina Grawe sieben Jahre lang festangestellt als Reporterin für “Exclusiv – Das Starmagazin” gearbeitet. Zeitgleich mit dem Umzug nach Bangkok kam der Tsunami, kam inhaltlich der radikale Jobwechsel. Als Korrespondentin für die deutsche Hilfsorganisation Caritas International berichtete sie ab Januar 2006 ein Jahr lang aus dem zerstörten Aceh.
Christina Grawe fühlt sich heute als Journalistin in den Slums von Indien genauso wohl wie auf der Promiparty in Shanghai. Christina Grawe arbeitet als Reporterin für RTL und N-TV, realisiert als Redakteurin Auswanderer-Dokus und Reisesendungen für VOX und berichtet für Caritas International aus den Katastrophengebieten Asiens.

 

KATHRIN RUBOW
reporter | realisatorin

kathrin

„Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut“ – Eduard Mörike

Seit 2010 lebt und arbeitet Kathrin bei Mediawok als Realisatorin und Reporterin. Eigentlich war sie nur als Schwangerschaftvertretung eingeplant, aber nach drei Wochen war fuer sie klar: Hier in BKK bleib ich erst einmal!
Nach dem Abschluss ihres Studiums der Anglistik und Medienwissenschaften an der Universität Düsseldorf 1999 ging es für Kathrin Rubow direkt zum Fernsehen. Nach dem ersten Berufsjahr beim Talk folgte das Regionalprogramm von RTL, danach das Magazin RTL Explosiv. Ab 2005 war Kathrin Rubow freie Redakteurin und für diverse TV Formate im Einsatz. Promis beim „Das perfekte Promi Dinner“ kochen zu lassen machte ihr genauso viel Spaß wie Landwirte bei „Bauer sucht Frau“ in Sachen Liebe zu unterstützen. Aber auch die Wehwehchen von Vier- und Zweibeinern bei „Menschen Tiere und Doktoren“ waren ihr nicht fremd. In ihren vierzehn Jahren Berufserfahrung hat sie auf jeden Fall gelernt: „Es gibt nichts, was es nicht gibt.“ Und das gilt für Asien noch viel mehr!

 

PHAKKINEE JAMNONGSRI
producer

phakky

„Schon als Kind habe ich davon geträumt beim Fernsehen zu arbeiten. Ich wollte eigentlich Schauspielerin oder Model werden. Anstatt vor der Kamera ziehe ich nun hinter der Kamera die Fäden, organisiere, übersetze oder löse die üblichen großen und kleinen Probleme auf Drehs – das macht mich glücklich.”

Phakkinee, genannt Phakky hört man meist schon von Weitem lachen oder ein Schwätzchen halten – auf Thai, Deutsch oder Englisch, versteht sich. Mit ihrer offenen und direkten Art wirkt sie nicht gerade typisch Thai, eher Deutsch, und so fühlt sie sich selber auch. Das mag wohl daher kommen, dass sie mit einem deutschen Vater aufgewachsen ist, als Kind selbst mal zwei Jahre in Deutschland wohnte und zurück in Bangkok die deutschsprachige Schweizer Schule besuchte. Danach ging es für vier Jahre nach Singapur, wo sie eine Ausbildung zur Aussenhandelskauffrau abschloss.
Sie versteht es gut Leute um den Finger wickeln oder wenn es drauf ankommt auch mal Druck zu machen. Auch wir profitieren von den zahlreichen Kontakten, die Phakky über die Jahre geschlossen hat. Wer oder was auch immer gesucht wird, Phakky kennt sicher jemanden, der jemanden kennt, der jemand kennt …

 

SEBASTIAN MÜNCH
reporter | producer

Sebastian2

„Als Kind einer deutsch-thailändischen Familie lebe ich von jeher zwischen zwei verschiedenen Welten. Ich habe schon sehr früh Toleranz und Verständnis für unterschiedliche Kulturen und Denkweisen gelernt.
Als Journalist habe ich jetzt die Möglichkeit, das ein Stück weit weiterzugeben – den Deutschen Thailand zu erklären und den Thais die deutsche Art.“

Sebastian Münch ist als Sohn einer thailändischen Mutter und eines deutschen Vaters in Thailand geboren. Er ist in Deutschland eingeschult worden, hat in den USA die Highschool besucht, den Schulabschluss wiederum in Thailand gemacht und anschliessend an der Universität Khon Kaen das Bachelordiplom erworben.
Neben seinem Engagement für den Umweltschutz (deutsche Eigenschaft, sagt er) liegt ihm die Völkerverständigung sehr am Herzen. Er ist ein Experte für alles was mit thailändischer Kultur zu tun hat.